Orientalisches Tanzen

Entdecke Deine orientalische Note in Dir!

Tauche ein in gefühlvolle Bewegungen und exotische Musik!

Spüre die Wohltat durch Bewegung für Deine Rückenmuskulatur… 


Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene

Dienstags, 19:00 bis 20:15 Uhr


Orientalischer Tanz für Neueinstieger

Dienstags, 20:15 – 21:30 Uhr

mit Ulrike Begemann

Saal 5


Spaß und gute Laune mit orientalischer Musik und modernen: Bauchtanz fördert die Beweglichkeit und stärkt die Bauch- und Rückenmuskulatur. Kreise, Beckenwellen, Hüftdrops: Der orientalische Tanz hält lauter neue und spannende Bewegungen für Dich bereit.


 

…unsere orientalische Show – Tanzgruppe

Orientalischer Tanz – vielen als „Bauchtanz“ bekannt, das ist Ästhetik in Bewegung, eine moderne Tanzform mit jahrtausendealten Wurzeln.


Die Showtanzgruppe ARABIATA ist

immer freitags, 14:30 – 17:00 Uhr

im Saal 6

Bei Interesse nehmen Sie Kontakt auf mit

Andrea Sperling:

www.andrea-orientalischer-tanz.de


 Premiere: Arabiata brachte im November 2010 die orientalische Tanzshow „Morgenland Magie“ auf die Bühne…

Klassischen orientalischen Tanz, Folklore des Orients und moderne, europäische Tanz- und Musikstile mischt die Gruppe zu einer märchenhaften Geschichte, gespickt mit vielen glitzernden Kostümen. Zu der Mischung von Tradition und Moderne tragen unter anderem auch die Gruppen Farhana, Tribal Bliss und Menara bei.
 Die Gruppe Arabiata ist aus der Tanzgruppe Dahar hervorgegangen, die in einem Kieler Studio für Orientalischen Tanz beheimatet war. Arabiata besteht aus fünf Frauen (Lydia Schwien, Birte Kraus-Oldenburg, Andrea Sperling, Ulrike Elsner und Claudia Schuh), die alle langjährige Tanzerfahrung haben. Choreografien werden gemeinsam erdacht und erarbeitet, wie auch die aufwändigen Kostüme alle selbst entworfen und genäht werden. Seit Januar ist Arabiata Mitglied bei Tanzen in Kiel und probt in unseren Räumlichkeiten. „Morgenland Magie“ ist die erste Show, die Arabiata in Eigenregie auf die Bühne bringt.

Andrea Sperling über sich selbst:

„Seit 1992 tanze ich. Durch Zufall habe ich einen Kurs in der VHS entdeckt, und bin nach dem ersten Abend dort absolut begeistert gewesen. Ich wusste sofort, dass es „DAS“ ist. Mit der Zeit riss mich die Begeisterung immer weiter mit, dass ich sogar meine Diplomarbeit (1996) dem orientalischen Tanz gewidmet habe.
Meine erste Lehrerin war gebürtige Ägypterin und hat mir das Spüren der Musik beigebracht, meine zweite Lehrerin hat mir Technik und Disziplin nahe gebracht und meine langjährigste Lehrerin hier in Kiel gab mir den weiteren Schliff. Durch Workshops habe ich namhafte Tanzkoryphäen wie Prof. Dr. Hassan Khalil, Sahra Saiida u.a. schätzen gelernt. Weiterhin versuche ich, immer Neues dazuzulernen, denn anscheinend lernt man „Bauchtanz“ nie aus.
Die ersten Auftritte wagte ich nach etwa 2 Jahren Unterricht. Mit der Zeit sammelte ich immer mehr Erfahrungen, wie man orientalischen Tanz einem Publikum präsentiert. 1998 bin ich Mitglied in der Tanzgruppe Dahar geworden, die hier im Raum Kiel ihre Heimat hatte.  Die Gruppe hat sich inzwischen zwar leider aufgelöst, die verbliebenen Mitglieder sind aber als Tanzgruppe Arabiata von Tanzen in Kiel weiter aktiv.“