Sportförderung

Der Vorstand von Tanzen in Kiel e.V. hat 2012 erstmals eine Sportförderung beschlossen, die zum Jahr 2018 komplett neu überarbeitet wurde:


Inhaltlich umfasst die Leistung  die Talent-, Leistungs- und Spitzenförderung als auch den Breitensport sowie die Trainerfortbildung und das Lizenzwesen TL und WR, unter Beachtung des für gemeinnützige Vereine geltenden Solidaritätsprinzips.

Der Förderungsumfang orientiert sich an den finanziellen Möglichkeiten von Tanzen in Kiel. Dabei handelt es sich ausschließlich um eine freiwillige Leistung, die jederzeit komplett oder teilweise im Ermessen des Vorstands aufgehoben und/oder geändert werden kann. Voraussetzung  für den Erhalt von Fördergeldern ist eine Mitgliedschaft bei Tanzen in Kiel e.V. und der Besitz einer gültigen Startkarte auf Tanzen in Kiel e.V.

Über diesen Link kann die Sportförderung als pdf eingesehen werden:

Sportförderung als pdf

Antrag Sportförderung


Der Aktivenpokal – das kleine Extra

Der Aktivenpokal, das besondere Extra zum Saisonende: Um die tänzerischen Aktivitäten zu belohnen, geben wir über ein vereinsinternes Punktesystem Punkte für die Aktivitäten auf Turnieren. Dabei sind dann Standard/Latein mit anderen Tanzsportarten (Hip Hop, Discofox etc.) gleichgestellt. Turniertänzer werden mit Formationen, Breitensportlern und sogar Tanzkreismannschaften gleichgestellt. Jeder kann gewinnen. Es zählt einzig die Aktivität, um nach einem Jahr den Pokal mit Preisgeld zu gewinnen. Die Regularien sind aber kompliziert, da zumindest ansatzweise der Versuch gemacht wurde Gleichberechtigung zwischen einem D-Klassen-Turnier und einer Weltrangliste der S-Klasse zu erreichen. Das geht natürlich nicht wirklich, aber es wird weiter getestet und ggf. nachgebessert.


Tanzen in Kiel hofft, dass diese insgesamt sportartübergreifende Förderung an die Sportlerinnen und Sportler als auch an die Trainer und Lizenzträger Freude macht, anerkennend als „Dankeschön“ verstanden wird und vor allem nicht als selbstverständlich betrachtet wird.