OWL tanzt in Bielefeld – Ballturnier in Dessau

Während im Westen mit „OWL tanzt“ in Bielefeld das vorletzte Großturnier des Jahres am zweiten Wochenende im November für die Startklassen von Kindern bis zur Senioren III D bis A durchgeführt wurde stand im Osten beim TSC Dessau das 15. Ballturnier als Samstagabendveranstaltung in den deutschen Turnierkalendern im Programm. Tanzen in Kiel war an beiden Orten mit einem Paar zu Gast.

Fotos: Christoph Goeker, Lübbecke, zum günstigen Kauf und Download


Die Seidenstickerhalle in Bielefeld war der Austragungsort des zweitgrößten Turnierevents in Nordrhein-Westfalen. 84 Turniere wurden auf fünf Flächen in der modernen Sporthalle durchgeführt. Fünf Vereine aus Bielefeld, Minden, Lage, Bünde und Herford sorgen seit Jahren für einen reibungslosen Ablauf. Einziges Kieler Paar waren Anna Katharina Peters und Christian Beth, deren Ziel es war Zwischenrunden in den mittelgroßen Startfeldern zu erreichen. In der Hauptgruppe B Standard hat das an beiden Tagen geklappt. Unter 15 Paaren insgesamt erreichten beide am Samstag den elften Platz im Semifinale. Am Sonntag traten 14 Paare an und Katha und Christian freuten sich über den zehnten Platz. In der Hauptgruppe B Latein gingen beide nur am Samstag an den Start. Hier klappte es leider nicht. Mit dem zwölften Platz von 13 Paaren blieb es bei der Vorrunde.

Katha hat der  Redaktion geschrieben, um das Wochenende selbst zu kommentieren:Wir hatten mit Neele und Robert, die uns am Samstag tatkräftig in Latein und Standard unterstützt haben, ein wunderbares Wochenende. In Latein sind wir zwar geteilter Letzter von 12 Paaren geworden, aber das war repräsentativ für unsere doch noch sehr unsicheren Leistungen – derzeit fühlen wir uns in Latein immer noch nicht ganz wohl, aber das kommt sicher mit der Zeit. Im Standard haben wir dann Samstagabend getanzt und wir waren nach einem wirklich tollen Essen und einem kleinen Besuch auf der Sparrenburg sehr zufrieden mit unserer Leistung und dem Spaßfaktor. Am Sonntag haben wir dann, als einziges Kieler Paar auf weiter NRW-Flur, im Verhältnis genauso abgeschnitten wie am Vortag.“


Das Ballturnier in Dessau in Sachsen-Anhalt wird im Glaspalast durchgeführt und ist eine der Top – Veranstaltungen, die in der kleinen Stadt für Aufsehen sorgt. In der Abendveranstaltung geht es um den von der Stadt Dessau-Roßlau gespendeten Pokal. Nur die beiden Königsklassen aus Standard und Latein der Hauptgruppe finden im Rahmen des Balls ihren Platz. Die Paare werden handverlesen gezielt eingeladen. Somit wird absoluter Spitzentanzsport gezeigt.

Marisa Iglesias den Haan und Roman Kim waren in diesem Jahr zum zweiten Mal nach Dessau eingeladen. Im Vorjahr konnten nur so wenig Spitzenpaare im Latein teilnehmen, dass beide schon als A – Paar in den Genuß kamen. Nach ihrem Aufstieg in die höchste Klasse im Sommer wurden Marisa und Roman in diesem Jahr regulär zum Hauptgruppe S Latein – Turnier eingeladen. Für beide eine willkommene Gelegenheit vor großem Publikum und in gehobener Atmosphäre ihr Fortkommen im Feld von 13 Top-Paaren zu testen. Die Vorrunde und das Semifinale wurden souvären gemeistert. Im Finale rangierten Marisa und Roman zwischen dem vierten und fünften Platz nachdem der erste Tanz Samba nicht gelang. Alle anderen Tänze bestätigten jedoch den vierten Platz, der es für die beiden dann auch zur Freude wurde.

Foto: Patricia Gräbert, Berlin

Das könnte Dich auch interessieren...