Aktuelles
3. Kieler Pokalturnier
HIER die Ergebnisse
NEU: Discofox für Anfänger
Mehr Info's...

NEU!
Taiji Quan
Mo., 19:00 Uhr

Mehr Info's...

NEU!
Rock´n Roll
Mehr Info´s...
NEU: West Coast Swing
Mehr Info's...

- Tanzen in Kiel -
Smartphone-App
kostenlos in Deinem AppStore!

Mehr Info's...

Quicklinks
Veranstaltungsberichte
HIER KLICKEN !

Turnierergebnisse
HIER KLICKEN !

Turnierdatenbank

Tanzsportverband SH
Service
TiK-Vorteilskarte



Sie sind unser

Besucher
Online: 6 Besucher

Log-In
Backstage
Suche

Archiv 2008

 

Silvester 2008

Den Jahreswechsel feiert man rund um den Planeten gewöhnlich mit viel Aufwand. Daß unsere Tanzsportabteilung das auch offiziell tut, ist nun aber völlig neu gewesen. Zu verdanken haben wir das der neuen Kooperation mit dem Tanzsportclub Rot - Gold Schönkirchen. Die Schönkirchener feiern traditionell in jedem zweiten Jahr eine Silvesterparty. In diesem Jahr waren wir dazu eingeladen, und 52 Tänzerinnen und Tänzer Holsatias sind dieser Einladung gefolgt.

Ein Dutzend Helfer traf sich bereits am Vorabend, um Tische zu stellen und die Schönkirchener Tanzhalle zum glänzen zu bringen. Mit Erfolg! Am Silvesterabend glänzte und leuchtete der Saal so schön und intensiv, dass man ihn kaum noch wieder erkannte. Für diese tolle Deko ein super Lob an Margarete Voß, die sich hier wirklich selbst übertroffen hat.

Bis zum letzten Platz füllte sich die Halle am frühen Abend, und die über 100 Gäste genossen zunächst ihren Begrüßungssekt. Um kurz nach acht wurde dann die Schlacht auf das Buffet eröffnet. Hackfrikadellen in Tomatensauce waren der Renner. Aber auch das Geschnetzelte mit Reis, die tollen Fischplatten, Käse, Gebratenes, Schinken, Salate, zwei Suppen und Rote Grütze waren köstlich und wurden bis auf wenige Reste in viele hungrige Tänzermägen verteilt.

Hans - Joachim Meier stellte ein abwechslungsreiches Musikprogramm und holte so vor und nach Mitternacht alle Feiernden zu Discofox, ChaChaCha und Langsamen Walzer auf die Fläche. Im "Bananenboot" floss das Bier und an der Sektbar der Sekt in wirklichen Strömen.

Um Mitternacht konnten alle Gäste gemeinsam auf das neue Jahr anstoßen und leckere Berliner genießen, bevor es nach draußen ging, um das schöne Feuerwerk zu betrachten oder zu auch zu machen. Im Anschluss wurde natürlich weiter gefeiert und getanzt bis sich gegen 4 Uhr früh auch der letzte auf den winterlichen Heimweg machte. Zwei Vereine und eine gelungene Party...

Ein herzliches Dankeschön an die Ausrichter und Helfer für ihren Einsatz, der auch noch am späten Nachmittag des Neujahrstages viel Arbeit beinhaltete, damit rechtzeitig zum Ferienende die Halle wieder ihren eigentlichen Zweck erfüllt.

Mehr Fotos gibt's in Kürze...


 

Punsch zum letzten Training

 

Die Sonntagstanzkreise stellten in diesem Jahr ihre Trainingszeit am letzten Tanzabend des Jahres für das immer nette Punschen + Tanzen zur Verfügung. Und die Besucher kamen am 21. Dezember aus allen Kreisen! Neben dem Kinderpunsch und reichlich Gebäck spendeten uns Birte und Armin Hoffmann vom Tanzkreis 4 zehn Liter Punsch mit Wirkung. Die Wirkung erwärmte und entlud sich tänzerisch auf dem Parkett. Zu guter Musik konnten bei der Gelegenheit dann auch gleich die von Mark Bauer installierten neuen Beleuchtungen ausprobiert werden. Sehr gelungen, dieser kleine Abend ohne viel Vorbereitung...


 

Jahresabschlussessen 2008

Zum 6. Dezember hat unser Festausschuss zu unserem traditionellem Jahresabschlussessen eingeladen. In diesem Jahr nahmen fast 100 unserer Mitglieder die Möglichkeit war, in vorweihnachtlicher Atmosphäre gemeinsam zu essen und anschließend bis zwei Uhr morgens zu tanzen und zu schwoffen. Eingeladen wurde in diesem Jahr in das Hotelrestaurant Auerhahn in Grevenkrug.

Im Rahmen des Abends war die Verleihung des Deutschen Tanzsportabzeichens eingebunden. Über 50 Teilnehmer der DTSA im September waren in diesem Jahr am Nikolausabend vor Ort, um ihre Urkunden und Nadeln feierlich entgegen zu nehmen. Viele neue Mitglieder konnten bereits mit Bronze belohnt werden und ein gewaltiger Teil nahm Gold oder Gold mit Kranz entgegen. Besonders erwähnenswert waren hierbei die jeweils 10. Verleihung an Sylvrid Schuldt, Petra Probst und Jörg Westphal. Alle drei erhielten in diesem Jahr die Nadel "Gold mit Kranz und Zahl 10". Aber darüber hinaus geht natürlich mehr. So wurde die 11. Verleihung an Karsten Kröhnke, die 12. Verleihung an Meike Kröhnke und sogar die 17. Verleihung an Hajo Meier durchgeführt. Lieder gibt es bei den ungeraden Zahlen nur Urkunden. Und Deutschlands älteste Aktive, unsere Lydia Peter, nahm im 91. Lebensjahr die 9. Verleihung in Gold mit Kranz über alle 10 Tänze entgegen. "Lydia, einer geht noch mindestens!"

Unser Festausschuss und Vorstand gibt sich bei der Vorbereitung solcher Abende immer sehr viel Mühe und steckt private Freizeit hinein. Um so trauriger für alle beteiligten ist es, wenn dann am Abend nicht alles so läuft wie man es sich eigentlich gewünscht hätte. Leider mussten wir in diesem ein paar negative Erfahrungen machen, und es darf auch nicht verschwiegen werden. Das Essen, welches uns der Auerhahn servierte war nicht gut. Geschmackloser Grünkohl mit zäher Schweinebacke, verbrannte Putenschnitzel und für die Vegetarier erwärmtes Dosengemüse unter Käse versteckt können und sollen kein Maßstab sein. Manuela Lambrecht, welche sich nachhaltig um diesen Abend gekümmert hat, war sehr traurig. "Manuela, nimm' es gelassen, Du warst nicht der Koch und nächstes Jahr wird's besser."

Der Auerhahn glänzte zwar durch eine schöne Dekoration, jedoch auch der Service konnte nicht mithalten. So wurde dem ersten Tisch das Essen mit einstündiger Verspätung serviert und der neunte Tisch musste sogar noch 20 Minuten länger warten. Professionelle Gastronomie sollte in der Lage sein, eine solche Veranstaltung besser zu organisieren.

Nach dem Essen und den vielen Verleihungen wurde aber dann bei bester Laune wunderbar gefeiert und getanzt. In soweit eben doch ein schöner Abend.

Fotos im Album...


 

Tag des Tanzen 2008

Am Sonntag, den 8. November 2008 fand auch bei uns der vom Deutschen Tanzsportverband bundesweit ausgerufene Tag des Tanzens wieder statt. Zum fünften Mal stellten wir ein interessantes Programm zusammen. Leider haben wir in den Vorjahren erfahren müssen, dass die örtliche Presse kein besonderes Interesse an diesem Tag hat, so dass wir in diesem Jahr von vorn herein lediglich für unser "hauseigenes" Fachpublikum aktiv wurden.

Und das ist uns gelungen! Schwerpunktthema war in diesem Jahr der Swing. Hajo präsentierte und unterrichtete verschiedene Formen des Swing. Dabei kamen die fast 50 Tänzer dann doch recht kräftig in Schweiß. Im zweiten Teil des Abends präsentierte uns Petra ein Tanz - Quiz. Alle 10 Standard- und Lateintänze mussten erraten werden und ggf. auch getanzt werden. Die Musik machte es aber durchaus nicht immer einfach. Das war ja auch der Haken daran! Ausprobieren war meist die beste Idee. Abgucken war erlaubt, aber nicht alles abgeguckte war auch richtig. Die Gewinner freuten sich über schöne Preise (Süßes und Gutscheine von Karstadt).

Mit Kaffee, Sekt und Knabbereien wurden aber auch alle anderen Anwesenden belohnt. Ein schöner Tag in diesem Jahr...

Mehr Fotos...


 

DTSA

Am Samstag, den 27. September 2008 haben wir mit großer Teilnehmerzahl die Abnahmen des Deutschen Tanzsportabzeichens durchgeführt

Insgesamt meldeten sich über 40 Paare zur Prüfung in Bronze, Silber, Gold und Gold mit Kranz, teilweise auch bereits in zweistelliger Wiederholung. Alle Teilnehmer haben bestanden und mit dem Sportabzeichen einmal mehr bewiesen, dass Tanzsport auch lange nach den ersten Tanzkursen attraktiv, gesellig und gesundheitsfördernd ist. Als Gäste konnten wir in diesem Jahr Teilnehmer vom TSC Rot-Gold Schönkirchen, vom Grün - Weiss - Club Kiel, von der TSA des SV Eutin 08, der TSA der SpVg Eidertal Molfsee und des Vfl Kellinghusen begrüßen.

Die Vorbereitung des DTSA ist jedes Jahr für unser Team ein äußerst arbeitsintensiver und zeitaufwendiger Job. In diesem Jahr um so mehr, da die Durchführung durch kurzfristige Absage des Veranstaltungsortes verlegt werden musste. Unser neuer Partner, der Tanzsportclub Rot - Gold Schönkirchen, rettete unser DTSA und stellte uns kostenfrei deren Saal und Ausstattung zur Verfügung. Ein riesengroßen Dank an die Schönkirchener. Unsere Partnerschaft zeigt auch abseits vom Turniersport ihren Sinn und Zweck.

Als Prüfer konnten wir in diesem Jahr die Herren Werner Becker und Thomas Gartmann verpflichten, beide mittlerweile vom Tanzsportclub Ostseebad Schönberg. Beide Herren sind langjährige Profis in unserem Sport, Werner ist als Wertungsrichter regelmäßig im Einsatz, Thomas als Turnierleiter und Verbandstagspräsident des Deutschen Tanzsportverbandes. Beide haben unsere Gesamtdurchführung gelobt und hatten selbst viel Spaß. Jeder Teilnehmer bekam kritische und motivierende Anmerkungen, so dass neben dem Abzeichen auch jeder weiß, woran er in Zukunft nach arbeiten kann.

Während die einzelnen Paare nach Zeitplan ihre Prüfung ablegten, konnten sich die Wartenden am Kaffee- und Kuchenbuffet laben oder nach erfolgreicher Prüfung sich mit einem Gläschen Sekt belohnen. Die Stimmung blieb dauerhaft gut.

Am Abend konnten alle Tänzerinnen und Tänzer noch zu einem Tanzabend unter Hans-Joachim Meiers Leitung eingeladen werden. Neben viel schöner Tanzmusik gab es auch einen tollen ausgelassenen Kreistanz. Und es gab auch etwas zu Feiern: Unser Hajo hatte nämlich Geburtstag und lud um Mitternacht zum Sekt ein...

Wir bedanken uns uns bei Bernhard Voß für die Rettung aus Raumnot, bei Werner Becker und Thomas Gartmann für ihre Arbeit als Prüfer, bei Hans - Joachim Meier für die ganztägige Versorgung mit Musik und der abendlichen Party, bei Jörg Westphal für die Organisation und bei allen Tänzerinnen und Tänzern für ihre sportlichen Leistungen.



Sommerfest 2008 mit Workshop

am 5. Juli 2008

Unser Sommerfest bestand in diesem Sommer aus zwei krassen Gegensätzen, nämlich einen völligen Flop und einem Totalerfolg.

Am späten Samstagvormittag begann der Tag mit einem schon etwas zu Tradition gewordenen Square Dance - Workshop mit dem Trainer und Caller Peter Höfelmeyer von den Kieler Wheelern in unserem früheren Trainingsraum im Jugendtreff Ellerbek. Leider in diesem Jahr überhaupt kein Erfolg! Sei es, dass der Samstagstermin für viele einfach ungünstig ist, sei es, dass in diesem Jahr einfach kaum jemand Lust zum Square Dance hatte. Euer Team lernt natürlich daraus. Insgesamt waren aber doch 10 Tänzer anwesend, so dass zumindest im kleinen Kreis ein "Square" zusammen kam und bis in den Nachmittag reichlich Spass hatte am "Circle to the Left" und "Single File Promenade".

Am späten Nachmittag wurde es dann aber schlagartig voll! Das Sommergrillen im Innenhof wurde von 60 Hungrigen mit viel guter Laune umso besser angenommen. Neben reichlich Nacken, Pute, Rind und Lamm gab es in diesem Jahr auch wieder einige Fässer Bier, die ihren Zweck erfüllen sollten. Eine "Druckertankstelle" war die Idee: Wir haben Bedarf an modernen technischen Equipment, dafür wollen wir trinken und spenden. Ganz gereicht hat es noch nicht, aber fast.

Gemeinsam wurde natürlich ein großes Buffet (was keiner aufessen konnte) zusammengestellt, so dass ein rund um gelungener kulinarischer Grillabend einfach alle begeisterte. Das Wetter hat auch toll mitgespielt. Im Laufe des Abend konnte auch noch zum Tanz animiert werden, so dass fast jeder auch noch die Kalorien wieder los werden konnte. Ein harter Kern um ein Dutzend etablierte sich am späten Abend, verlängerte die Party spontan privat und feierte weiter bis zum Sonnenaufgang...

Vielen Dank an Peter Höfelmeyer, unseren Vorstand und den Festausschuss für ein gelungenes Fest!

 


 

6. Baltic Senior 2008

Unsere Tanzsportabteilung bekam in diesem Jahr die fantastische Möglichkeit Mitausrichter des Großturniers BALTIC SENIOR zu werden. Mit Freuden haben wir diese Einladung unseres Landesverbandes TSH, des Tanzsportclub Rot-Gold Schönkirchen und des Clubs TSF Phoenix Lütjenburg angenommen.

Es war schon ein etwas waghalsiges Unterfangen, denn Erfahrungen hatten wir mit solchen Veranstaltungen ja noch nicht. In der Regel beginnt ein Verein mit der Ausstattung eines kleinen lokalen Turniers. Nun, diese Möglichkeit bleibt uns auf Grund fehlender Räumlichkeiten verwehrt, warum also nicht zu den Sternen greifen?

Die Baltic Senior fand in diesem Jahr zum sechsten Mal statt und darf sich durch fast 500 Startmeldungen zum Kreise der zehn größten Turnierveranstaltungen Deutschlands zählen. Jahr für Jahr wird die BALTIC beliebter und bekannter, sodass die Paare immer weitere Anreisen in Kauf nehmen. Nicht nur ganz Deutschland kommt mittlerweile zum ersten Kieler Woche - Wochenende nach Schönkirchen, sondern auch zunehmend Paare aus anderen Nationen. Zu Recht wollen wir künftig noch mehr an einem internationalen Image arbeiten.

Die Baltic bot auch in diesem Jahr zwei volle Tanztage für alle Senioren - Standard - Klassen aller Altersgruppen. Beginnend morgens um 10 Uhr mit dem Breitensport ab 35 und ab 45 Jahren bis in die höchsten Tanzklassen der Senioren I S und der Senioren III S am späten Abend nach 22 Uhr wurde ein ganztägiges Vollprogramm geboten. Der späte Abend war nicht unbedingt gewollt, hatte es doch leider am ersten Tag recht massive Verzögerungen gegeben. Am Sonntag wurde das besser gemacht, sodass alles mehr im Zeitrahmen blieb. Bei immer mehr Startmeldungen wird es natürlich schwieriger, den Zeitrahmen noch zu halten. Trotzdem soll es grundsätzlich dabei bleiben, dass eine familiäre Atmosphäre vorhanden bleibt und jedes anreisende Paar mindestens an zwei Tagen hintereinander starten kann. Im kommenden Jahr wird im Rahmen der 7. Baltic Senior der Deutschlandpokal der Senioren IV S bei uns ausgetragen. Eine weitere Vergrößerung ist daher unvermeidlich und auch erwünscht. Eine logistische Herausforderung, welcher wir uns mit stellen werden.

Tja, Logistik, unsere vielen eigenen freiwilligen Helfer wissen, was gemeint ist. Es war nicht zu jeder Zeit ganz einfach, aber insgesamt hat es doch sehr viel Spaß gemacht. Unsere Mannschaft im Catering hat geschuftet und im Anschluss hoffentlich auch immer bei einem Glas Sekt ein wenig gefeiert. Zumindest haben wir hervorragende Arbeit geleistet und tolle Kuchen gebacken. Und meistens viel länger als geplante 3 Stunden. Auch im Turnierbüro haben wir gute Arbeit geleistet. Nicht immer war es möglich einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn 20 Paare gleichzeitig melden wollen und die Uhr schon tickt. Im kommenden Jahr werden einige noch entsprechend ausgebildet, so dass wir auch Helfer in die Turnierleitung schicken können.

Unser Dank für die tatkräftige Unterstützung im Catering gilt alphabetisch Mark Bauer, Karin Bayer, Carmen Belitz, Simone Delz, Mariola Fröhlich, Gitta Gierzweski, Regina Gloe, Armin Hoffmann, Sonja Horstmann, Anastasia und Marcel Hoyer, Uwe Jepsen, Manfred Kiel, Mi-sha Kim, Frank Koiteklies, Gisela Kurth, Jörg und Manuela Lambrecht, Kirsten Meinhardt, Huu-Thien und Thuy Hong Nguyen, Nanny und Stefan Oeser, Karin von Oppenkowski, Anke Outzen, Uwe-Karsten Petersen, Marlene und Peter Reinhardt, Hanspeter Reinicke und Nicole Schemenz. Weiterhin Dank gilt unseren Mitarbeitern im Turnierbüro Maria Berend, Bernd Eismann, Dorit Horstmann, Meike Jöhnck, Victoria Kasparova, Jörg und Manuela Lambrecht, Julian Ruhloff und Jörg Westphal. Redaktionell war Dieter Müller ganztägig unterwegs und von Seiten des TSH wurde Hans-Joachim Meier zum Wertungsrichter berufen. Auch Euch vielen Dank für Eure Mitarbeit.

 

Es steckt noch mehr drin: Wir haben natürlich nicht nur gearbeitet, sondern auch getanzt.

Meike Jöhnck und Julian Ruhloff standen an beiden Tagen im Feld der Breitensportler ab 35 Jahren. Am Samstag konnten sie einen superschönen 2. Platz ertanzen, am Sonntag einen 4. Platz jeweils in kleinen Startfeldern. In der Altersgruppe ab 45 Jahren ertanzten am Samstag Mariola Fröhlich und Hanspeter Reinicke den 7. Platz, Brigitte Madschul und Gerhard Folster den 8. Platz und Huu-Thien und Thuy-Hong Nguyen den 9. Platz. Mitmachen war entscheidend. (Jörg und Petra haben 2003 den 7. Platz von 7 ertanzt...) An den Nachmittagen starteten Dorit Horstmann und Jörg Westphal in der Senioren I B und konnten einen 5. und einen 4. Platz erringen unter jeweils knapp 23 Paaren.

Wir freuen uns auf 2009 mit hoffentlich noch mehr helfenden Händen, vielleicht schon am Freitag und auch am Montag, und natürlich auf viel schönes Tanzen und reichlich Spaß...

Mehr Fotos...

Presseberichte...

Turnierberichte...

www.baltic-senior.info

Grußwort der Stadt Lütjenburg

Grußwort des TSH - Präsidenten Dr. Tim Rausche



Holsatia Sport- und Spielfest

Am 31. Mai fand auf dem Vereinsgelände in Dietrichsdorf das Sport- und Spielfest 2008 statt. Zahlreiche Besucher aus dem Stadtteil und Vereinsmitglieder nutzten den sonnig heißen Tag für Zuschau- und Mitmachaktionen aller Sparten. Natürlich war auch für reichlich Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen gesorgt.

Unsere Tanzsportabteilung präsentierte sich mit drei Aktionen: Zunächst stellte Petra ihre KidsDance - Jüngsten und den Zuwachs aus Mettenhof vor. Im Anschluss zeigte Hajos Discofox - Formation den Stand Ihres Könnens und danach präsentierten Petra und Hajo den aktuellen DTV - Tanz des Jahres 2008 unter sehr kräftiger Beteiligung von Tänzern und Besuchern.

Alles in allem, ein sehr gelungener Nachmittag mit viel Gemütlichkeit neben sportlichen Aktivitäten und spannernden Spielen für die Kinder...

Mehr Fotos...


 

Lydias 90. Geburtstag

von Dr. Maria Berend

Deutschland älteste aktive Tänzerin Lydia Peters ist 90 Jahre alt geworden. Sie hat diesen Tag genauso gestaltet wie wir sie kennen: Es gab keineswegs eine Einladung zum Brunch oder Tanztee, nein, es gab eine Einladung zu einem großen Fest in einem wunderschönen Ambiente...

Am 26. April fanden sich gegen 18.00 Uhr ca. 80 Gäste in einem Restaurant in Eutin ein, darunter auch viele Tänzerinnen und Tänzer aus Lydias Gruppen. Lydia hat ihre Gäste mit sehr herzlichen Worten empfangen und für den Rest des Abends wunderbar verwöhnt mit einem phantastischen Blick auf den Kellersee einem ausgezeichneten 4-Gänge Menü, einer Einladung zum Tanz und last but not least mit einem leckeren Mitternachtsimbiss.

Es gab liebevolle Vorträge, einen Berg von Rosen, Gesangseinlagen, eine Reise durch ihr Leben in Bildern und vieles mehr. Für uns Tänzerinnen und Tänzer ist Lydia schon lange ein Vorbild. Von ihrer Familie erfuhren wir nun, dass sie sich auch in vielen anderen Lebensbereichen durch ihre Courage, Disziplin und Toleranz auszeichnet.

Das Highlight des Abends war der Eröffnungstanz von Lydia und ihrem Tanzpartner Sven Braun. Schon Plato hat gesagt:

„Tanz ist das sich bewegte Leben in seiner erfülltesten Gestalt“

Lydia hat auch an diesem Abend als 90-Jährige wieder einmal bewiesen, wie Recht er damit hat. Weit nach Mitternacht wurden wir von einer sehr vitalen und aufmerksamen Gastgeberin verabschiedet.

Liebe Lydia, vielen Dank für das schöne Fest...


 

TANZ IN DEN MAI 2008 + Himmelfahrt

Der diesjährige Tanz in den Mai fand erstmals in unserem eigenen Saal statt. Der Festausschuss hat sich dafür unheimlich viel Mühe gegeben, war es doch auch gleichzeitig deren Auftaktveranstaltung.

Gelungen!

Fast 70 Tänzerinnen und Tänzer tanzten und feierten gemeinsam bis gegen 2 Uhr früh. Erstmals waren ja auch viele Sitzplätze gefragt, so dass wir hier unsere Saalkapazität feststellen konnten. Neben reichlich Tanzmusik gab es reichlich Partygetränke, natürlich auch eine Maibowle und eine pikante Gulaschsuppe. Ein wirklich netter Abend.


 

Himmelfahrtstag

Wegen des in diesem Jahr sehr unglücklich gefallenen Datum haben wir den Himmelfahrtstag um seine Wanderung mit anschließendem Grillen betrogen und sind direkt mit dem Bowlingturnier gestartet. Erwartungsgemäß haben sich nur wenige unserer Tänzer angemeldet, aber dennoch ist der Abend im Treffbowling in der Wik zu einem schönen Erfolg geworden. 16 Personen spielten in diesem Jahr unseren Pokal unter sich aus und das mit viel Spaß. Das besondere Vergnügen hatte Karsten Kröhnke, konnte er doch wie schon in den Jahren 2000, 2001 und 2004 den Pokal und das Turnier gewinnen. Herzlichen Glückwunsch!

Aber auch unsere Gewinnerin und Titelverteidigerin des letzten Jahres war am Ende mit einem schönen 2. Platz zufrieden. Ihr folgte auf dem dritten Platz Emil Rickels.

Auf den Plätzen 4 bis 8 folgten Marcus Vorpahl, Katja Rickert, Daniela Muxfeld, Frank Koiteklies und Ralf Muxfeld.



 

Salsa - Workshop

mit Kai Eggers und Partnerin


Sonnabend, 1. März 2008

Ein Bericht von Dr. Maria Berend und Dieter Müller


Pünktlich zur Mittagszeit trafen sich knapp 40 Tänzerrinnen und Tänzer in unserem Saal um sich von Kai Eggers und seiner Partnerin in die Kunst des Salsatanzens einführen zu lassen.

Kai Eggers war bereits im Jahr 2000 Deutscher Meister über 10 Tänze. Mit seiner Tanzpartnerin erreichte er dann 2005 das Finale der deutschen Salsameisterschaften, so dass uns für diesen Workshop ein echter Profi zur Verfügung stand.

Das wussten nicht nur die knapp 30 Mitglieder der Tanzsportabteilung zu schätzen, sonder auch die 10 Gäste, die wir an diesem Tag begrüßen konnten.

Auf Drängen der Paare zeigten Kai und seine Partnerin uns eine kleine Kostprobe ihres Könnens, was mit viel Applaus belohnt wurde.

Der Unterricht war dann jedoch sehr genau an das Niveau der Paare angepasst. Es blieb genügend Zeit die neuen Figuren einzustudieren. Das Trainerpaar nahm sich viel Zeit persönlich zu korrigieren und Tipps zu geben, so dass jeder seinem Leistungsstand entsprechend gefördert wurde. Da fast alle Beteiligten über relativ viel Tanzerfahrungen verfügten, wurden so in drei Stunden ca. 12 verschieden Figuren erlernt.

Aber nicht nur das Tanzen war ein Vergnügen, unsere Workshoptrainer erwiesen sich als wahre Entertainer und es wurde viel gelacht.

Der Nachmittag klang mit einem leckeren Buffet aus, das die Teilnehmer zusammengestellt hatten, und wer Lust hatte konnte noch für ein Stündchen Salsa tanzen.

Zu den Fotos...


 

Kurzbericht zur Jahreshauptversammlung der Tanzsportabteilung

Freitag, 1. Februar 2008

Bei unserer diesjährigen Hauptversammlung waren knapp 50 Mitglieder sowie Vertreter des Hauptvorstands anwesend. Da es zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine großen Streitpunkte gibt und auch jetzt am Jahresanfang noch keine finanziellen Engpässe bestehen, stand einem weitgehend friedlichem Verlauf nichts im Weg. Formell kompliziert stellten sich drei Dringlichkeitsanträge da, welche vorab entschieden werden mussten. Im ersten Antrag erklärte sich die Sitzung bereit die Neuwahl eines Stellvertretenden Abteilungsleiter zu zulasssen, obwohl die Amtszeit erst Anfang 2009 endet. Hintergrund ist das Amtsausscheiden der Abteilungsleiterin Petra Probst und die Bereitschaft Jörg Westphals ihr Amt zu übernehmen. Der zweite Antrag befasste sich mit der Aufnahme des Amtes der / des Jugend- und Seniorenwartin/es in unsere Verwaltungsstruktur, welchem die Versammlung ebenfalls entsprach. Der dritte Antrag schreibt das Amt der / des Schriftführer/in für künftige Sitzungen offiziell aus. Auch diesem Antrag wurde entsprochen.

Im zweiten Sitzungsteil erfolgten Berichte der Abteilungsleitung, der Schatzmeisterin und der Revisoren über deren Kassenprüfung, des Festausschusses und der Trainer über das vergangene Jahr. Zwei neue Tanzkreise tanzen erfolgreich seit letztem Herbst. Unsere Mitgliederzahl liegt gegenwärtig bei etwa 130 Aktiven ohne Kinder. Der Kassenbericht kann bei der Schatzmeisterin eingesehen werden.

Im dritten Teil bestimmten die Wahlen den weiteren Verlauf. Wie bereits erwähnt stand Petra Probst nicht zur Wiederwahl der Abteilungsleiterin. Die Versammlung hat sich bei Petra für ihre geleistete Arbeit herzlich bedankt. Neu in das Amt des Abteilungsleiters wurde Jörg Westphal gewählt. Das Amt des Stellvertretenden Abteilungsleiters soll weiterhin auf zwei Personen verteilt bleiben, um dem sehr hohen Verwaltungsaufwand gerecht werden zu können. An das bestehende Amt von Dr. Maria Berend wurde so Jörg Lambrecht von der Sammlung gewählt. Er übernahm sein neues Amt mit großer Freude.

Auch unsere bisherige Schatzmeisterin Gabriele Neßenius stand nicht zur Wiederwahl und die Versammlung dankte auch ihr. Neu in das Amt wurde Dorit Horstmann gewählt. Aus dem Amt eines der Kassenrevisoren ist Gunnar Nagel ausgeschieden. Die Kassenrevisoren (Roland Sonntag und Thomas Delz) werden 2008 zu zweit arbeiten. Petra Probst ließ sich zwar nicht für eine weitere Amtszeit als Abteilungsleiterin verpflichten, übernahm aber mit ihrer großen Kompetenz das neue Amt der Jugend- und Seniorenwartin. In den Festausschuss 2008 wurden Manuela Lambrecht, Katja Rickert, Roland Sonntag und Frank Koiteklies gewählt.

Zum Ende der Versammlung wurden noch Ausblicke auf die Planungen für 2008 gegeben. Euer Abteilungsvorstand dankt Euch für Eure Teilnahme.


 

Rote Laterne - Hallenfussball - Turnier

Am 5. Januar startete die Tanzsportabteilung ihre ersten sportlichen Aktivitäten. Das jährliche Rote Laterne - Turnier des Hauptvereins, an welchem sich alle Abteilungen beteiligen können, brachte auch einige unserer Tänzer aufs Feld, wenn auch nicht zum Tanzen. Einen schönen 2. Platz haben sie sich erspielt. Für Tänzer eine tolle Leistung! Dankeschön...

Unser Team

Kontakt
Tanzen in Kiel e.V.
Tanzsportzentrum
Suchskrug 1
24107 Kiel

Tel. 0431 / 329 039 17
Fax 0431 / 329 039 18

Bürozeiten:

Mittwoch
10:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag
09:00 - 13:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

Freitag
17:00 - 19:00 Uhr


KONTAKTFORMULAR
ANFAHRT
Eigene Links










Links
In Kooperation mit




Wir wurden gefördert durch: